Begleittherapie
 

Sie werden nie vergessen, wo Sie waren, als Sie Ihre Diagnose erfahren haben. Das Leben teilt sich unerbittlich in ein vorher und nachher ein.
Für viele Menschen in Ihrer Lage ist nicht einmal die Angst vor der Zukunft das grösste Problem.
Es ist der gegenwärtige Alltag, den es zu bewältigen gilt.
Die vielen Entscheidungen: Welcher Arzt, welche Therapie, wem kann ich vertrauen, wie kann ich die vielen neuen Informationen verstehen?
Recherchen im Internet erzeugen oft diffuse Ängste und Verwirrung, was nun eigentlich zu glauben und zu erwarten sei.

In diesen Situationen bin ich für Sie da, als eine Therapeutin, die voll und ganz auf Ihrer Seite steht.
Für mich verschwindet Ihre Persönlichkeit niemals hinter Ihrer Diagnose.
Sie zählen für mich als einzigartiger Mensch mit Ihrem ganz eigenen Weg durch das Labyrinth der Therapien.
Anders als in einer Selbsthilfegruppe bin ich nicht selbst betroffen, kann Ihnen aber mit meinem naturheilkundlichen Fachwissen zur Seite stehen.
Ich kann Ihnen Ihre Befunde erklären und zwar solange, bis Sie alle Aspekte davon voll und ganz verstanden haben.
Ich bin für Sie da mit Wärme und echtem Interesse, allerdings auch objektiv und mit der nötigen professionellen Distanz.
Ihre Diagnose kann ich nicht ungeschehen machen, aber Ihnen eine reiche Fülle an naturheilkundlichen Möglichkeiten aufzeigen. Es geht darum, Symptome zu mildern, Folgeschäden zu verhindern und Nebenwirkungen von Medikamenten abzuschwächen.

Seit 2019 bin ich zudem Mitglied einer Gruppe anthroposophischer Ärzte und Heilpraktiker, die eine 2018 neu entwickelte Misteltherapie zur Behandlung von Tumorerkrankungen bei ihren Patienten anwenden können.


 

Ist Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie mich an unter 031 994 28 01

und vereinbaren Sie einen Kurztermin für heute oder morgen

wenn es eilig ist.

Oder Sie nehmen sich Zeit und wir vereinbaren eine eine

Ausführliche Erstanamnese.

Ich freue mich auf Sie!